Wolfsblut Trockenfutter

Wolfsblut ist gerade im Bereich des Trockenfutters einer der beliebtesten Hersteller für Hundefutter überhaupt. Den größten Ruhm erarbeitet Wolfsblut sich durch die Trockenfutter für Hunde mit einem sehr hohen Fleischanteil der, hier greifen wir schon mal vor, durchaus artgerecht und sehr positiv zu bewerten ist. Doch wie es um die Qualität von Trockenfutter aus dem Hause Wolfsblut im Allgemeinen bestellt ist wird im Folgenden aufgeschlüsselt, wo die Ergebnisse in unseren Hundefutter Tests zu Wolfsblut Trockenfutter kurz zusammengefasst werden.

Wolfsblut Trockenfutter

Zutaten die das Tier gesund halten

Die Zutatenlisten der meisten Wolfsblut Trockenfutter gleichen sich im unteren Bereich nahezu wie ein Ei dem anderen. Dennoch bietet Wolfsblut eine vorbildliche Auswahl an Futtermischungen und Geschmacksrichtungen an. Die Basis, welche den Fleischanteil von bis zu 50 Prozent ergänzt, ist jedoch beinahe immer nahezu dieselbe. Hier fällt sofort positiv auf, dass statt des günstigen Füllstoffs Weizen, der im Trockenfutter sehr oft zum Einsatz kommt, auf Kartoffeln und Süßkartoffeln zurückgegriffen wird. Dies ist sehr zu begrüßen. Nicht nur die hauptverantwortlichen Getreidearten für Unverträglichkeiten bei Hundefutter werden so gemieden. Auch Reis und Mais. Gerade letzterer belastet eine empfindliche Hundeverdauung stärker als notwendig. Kartoffeln werden im Hundefutter gerne kritisch betrachtet. Allerdings sind diese bei Wolfsblut stets in noch gut vertretbaren Mengen zu finden. Denn es wird nicht der komplette Weizen ersetzt, sondern lediglich ein Teil des Platzes, den dieser bei anderen Rezepturen einnehmen würde. Statt künstlich den Futternapf zu füllen setzt Wolfsblut auf viele weitere Wertvolle Zutaten, wie beispielsweise Löwenzahn und Beeren, die eine gesunde Wirkung auf den Hund haben und viele wichtige Nährstoffe liefern, die so nicht künstlich zugesetzt werden müssen.

Wolfsblut Trockenfutter für Hunde im Vergleich

Im Vergleich konnte Trockenfutter für Hunde von Wolfsblut ebenfalls stets weit überdurchschnittlich abschneiden. Die Anweisungen zur Fütterung sind klar und unmissverständlich und die Hunde nehmen das Futter in der Regel nicht nur gut an, sondern genießen das Fleisch darin meist sichtlich. Gerade Hunde mit Symptomen von Verdauungsstörungen oder Unverträglichkeit konnten schnell eine Verbesserung aufweisen. Weniger Kot spricht für den hohen Anteil an tatsächlich verwertbaren Inhalten im Futternapf und zeigt, dass dieses Futter sich auch nicht, wie bei günstig produzierten Trockenfuttern oft bemerkbar, im Leib aufbläht und zu Beschwerden führt.

Fazit zu Trockenfutter für Hunde von Wolfsblut

Wolfsblut Trockenfutter

Wolfsblut Trockenfutter

Insgesamt sind die Trockenfutter der Marke Wolfsblut weit überdurchschnittlich. Toll ist die gute Möglichkeit über viele verschiedene Sorten, die alle dasselbe Grundgerüst aufweisen auch immer wieder viel Abwechslung in den Futternapf zu bekommen, ohne dass jedes Mal eine echte Futterumstellung notwendig ist. Gerade für eher empfindliche Hunde ist dies eine tolle Möglichkeit. Eben diese profitieren insgesamt sehr von der klugen Wahl der Zutaten und es gibt einige Geschmacksrichtungen auf die dies besonders zutrifft. Für große und kleine Rassen, Senioren und Welpen gibt es jeweils ein besonderes Trockenfutter von Wolfsblut, welches hier bislang nicht thematisiert wurde. Dort gelten dieselben Qualitätsstandards, die sehr hoch sind, wie bei dem Trockenfutter für alle Hunde, welches bei Wolfsblut auch wirklich für alle Hunde geeignet scheint. Lediglich einige Anpassungen bei der Wahl der Zutaten wurden bei den gesonderten Futtermischungen noch vorgenommen, sodass etwa Gelenkbeschwerden bei großen Hunden mit dem entsprechenden Futter leichter vorgebeugt werden kann.

Wolfsblut Trockenfutter

Wolfsblut Black Bird Hundefutter

Ein Trockenfutter mit den Hauptbestandteilen Truthahn und Süßkartoffeln finden Kunden des Herstellers Wolfsblut mit Black Bird im Sortiment. Wie gut dieses Alleinfutter für Hunde ist und was man dazu wissen sollte findet sich im Folgenden kurz zusammengefasst.

Wolfsblut Qualität – sofort erkennbar

Wie beispielsweise auch bei Wolfsblut Wild Duck, kann bei Black Bird Hundefutter von Wolfsblut ebenfalls schon mit einem Blick auf die Zutatenliste der Hersteller klar identifiziert werden. Der hohe Anteil an Fleisch, der mit insgesamt 50 Prozent sogar noch etwas höher ist als bei anderen Wolfsblut Hundefuttern und sich in Frischfleisch und getrocknetem Fleisch aufspaltet spricht ebenso die Sprache Wolfsblut, wie auch die vielen gewissenhaft ausgewählten zusätzlichen Zutaten. Löwenzahn, Oregano und Brombeeren sowie Himbeeren finden sich in praktisch jedem Adult Hundefutter von Wolfsblut und helfen dabei den gesamten Organismus eines Hundes auf vielfältige Weise zu stärken und gesund zu halten. Ebenfalls ein typisches Merkmal ist der Verzicht auf Getreide, welches als häufigste Ursache von Unverträglichkeiten gilt und auf Mais, welcher in anderen getreidefreien Futtern gerne verwendet wird, die Verdauung empfindlicher Tiere aber unnötig fordern kann. Stattdessen verwendet Wolfsblut hier die Süßkartoffel als Ersatz für den Füllstoff. Damit unterscheidet sich Black Bird vom Standard bei Wolfsblut. Gerne hat der Hersteller sonst auf Kartoffeln zurückgegriffen, verzichtet hier jedoch darauf, was angesichts der geringen Menge eine Entscheidung ist, die Wolfsblut guten Gewissens treffen konnte obwohl Zucker enthalten ist. Dank der Wahl der Zutaten ist Wolfsblut Futter auch für viele Hunde geeignet die unter einer Unverträglichkeit leiden. Mit diesem Futter wird der Hersteller auch jenen ausgesprochen wenigen Hunden gerecht, die mit der normalen Kartoffel nicht sehr glücklich sind.

Wolfsblut Black Bird – geeignet für Allergiker

Tatsächlich wirbt Wolfsblut für fast jedes seiner Futter, so auch bei Black Bird, damit, dass diese auch für Allergiker und Allergiegefährdete Hunde geeignet seien. Hierzu gilt es zu verstehen was eine Allergie sein kann. Meist sind es einzelne Zutaten, wie Gluten (wodurch auch getreidefreies Futter geradezu im Trend ist), die dafür sorgen, dass der Hund eine allergische Reaktion erdulden muss. Wird diese Zutat weggelassen, dann eignet sich das Futter grundsätzlich. Da Wolfsblut im Grunde andere Wege beschreitet als die meisten anderen Hersteller werden so auch die üblichen Zutaten umgangen weshalb Wolfsblut Hundefutter tatsächlich einem deutlich höheren Anteil der Tiere gut bekommen sollte als andere Fabrikate. Black Bird sticht hier noch einmal positiver heraus. Denn meist wird, wie auch bei anderen Futtern von Wolfsblut, auf Kartoffeln zurückgegriffen, wenn weder Weizen noch Mais und Reis erwünscht sind. Mit Süßkartoffeln kann hier zwar keine erheblich verbesserte Eignung für Allergiker gegenüber den Futtern mit normaler Kartoffel erzielt werden, wenn ein Hund Kartoffeln aber schlicht nicht mag dann kann die etwas abweichende Zusammensetzung der Süßkartoffel Abhilfe schaffen.

Wolfsblut Wide Plain – was das Futter ausmacht

Wolfsblut ist bekannt für artgerechte Ernährung und einen besonders hohen Fleischanteil im Hundefutter. Dies trifft auch auf Wide Plain zu, wobei der Fleischanteil, und somit auch die Geschmacksvariante, Pferd ist. Dabei handelt es sich schon bei der Wahl der Zutat um einen großen Vorteil. Pferde sind keine massenwahre, die ungesund gezüchtet wird. Damit ist etwas Grundsicherheit bei der Qualität des enthaltenen Fleisches schon gegeben. Außerdem garantiert Wolfsblut dafür, dass es sich zu größten Teilen um Muskelfleisch handelt, also um die Bestandteile des Tierkörpers, den Menschen in der Regel ebenfalls essen würden. Wie bei Wolfsblut üblich wurde auch hier auf Getreide als Zusatz verzichtet. Dies ist besonders gut, da hier ein Hauptauslöser von Unverträglichkeiten von Vorn herein aussortiert wurde. Als Ersatz wurde Kartoffel gewählt, was ebenfalls deutlich leichter verträglich ist, als oft genutzter Mais und Soja als günstige Füllstoffe in Konkurrenzprodukten. Immerhin hat es über von Löwenzahn über Kürbis bis hin zu Erbsen noch einige weitere Zutaten, die man in anderen Futtern nicht findet. Hierbei wird möglichst viel an Vitaminen und Mineralstoffen ohne künstliche Beimischung ins Futter eingebracht. Beigemischt wird nur dort, wo es nicht anders geht. Damit ist nicht nur besonders die Artgerechtheit der Ernährung sichergestellt, sondern auch eine besonders leichte Verträglichkeit bei Wide Plain Hundefutter von Wolfsblut, da neben der Kartoffel auch das Pferdefleisch als solches besonders bekömmlich ist. Außerdem wirken einige der enthaltenen Kräuter positiv auf die Verdauung und das Gesamtbefinden des Hundes ein.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

*