Hundefutter für den Airedale Terrier

Airedale Terrier sind sportlich © Brusnikaphoto

Airedale Terrier

Der mutige Jagdhund, so wird der Airedale Terrier oftmals beschrieben. Dieser Hund ist intelligent, anhänglich und freundlich. Doch es gibt noch vieles mehr über diesen treuen Hund zu erfahren. Seine Geschichte, die richtige Haltung und natürlich über das ideale Hundefutter für den Airedale Terrier.

Charakterzüge

  • furchtlos & intelligent
  • freundlich & vertrauensvoll
  • lebhaft & abenteuerlustig
  • energetisch & wachsam

Rasse: Airedale Terrier

Fellfarbe

loh & schwarz

Lebenserwartung

10 bis 14 Jahre

Größe

56 bis 61 cm

Gewicht

20 bis 29 kg

Der Airedale Terrier ist die größte Terrier-Rasse. Dieser Hund wirkt kompakt, drahtig und muskulös. Seine Augen strahlen Treue, Wachsamkeit und Gelassenheit aus. Der Hund wirkt alles in allem selbstbewusst, was auch durch die aufrechte Haltung der Rute unterstrichen wird. Das Fell des Vierbeiners ist eine Besonderheit: es ist hart, dicht und drahtig. Die Unterwolle hingegen ist kürzer und weich. Loh und Schwarz sind die anerkannten Fellfarben für diese Hunderasse.

Dieser Hund ist ein lebhafter und intelligenter Begleiter. Er begegnet Menschen und anderen Tieren stets freundlich und ist für jedes Abenteuer bereit. Diese Rasse ist temperamentvoll und ein echtes Energiebündel. Der Airedale Terrier ist furchtlos und wachsam, aber auf keinen Fall aggressiv. Im Ernstfall verteidigt er allerdings sein Revier und seine Menschen.

Ein süßer Airedale Terrier Welpe © Lenkadan

Die Geschichte des Airedale Terriers

Der Name Terrier stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Erde, denn die Terrier Rassen wurden für Erdarbeiten genutzt. Die Tiere beschützten Hühner, Tauben und Kaninchen vor Füchsen und Mardern. Zudem hielten sie den Bestand an Ungeziefer klein. Auch Ratten vertrieben die Hunde aus den Pferdeställen. Wie die meisten Terrier-Arten stammt auch der Airedale aus der Grafschaft Yorkshire im Norden Englands. Der Name Airedale setzt sich aus Aire (=dortiger Fluss) und Dale (=Tal) zusammen. Wahrscheinlich wurde die Rasse auch für die Wasserarbeit genutzt. Zwischenzeitlich wurde der Airedale auch Waterside Terrier genannt und wurde zur Jagd auf Otter eingesetzt.

Lange Zeit war der Airedale Terrier aufgrund seines Fells nicht beliebt, es galt als struppig und unansehnlich. Als Ausstellungshunde wurde die Rasse erst um 1930 herum beliebter. Aber dieser Zeit legten die Züchter immer mehr Wert auf ein hübsches Äußeres der Hunde. Während der Weltkriege wurde diese Hunderasse als Sanitäts- und Meldehund eingesetzt.

Haltung und Pflege

Aufgrund seiner Größe empfiehlt es sich, dass dieser Hund in einem Haus mit Garten gehalten wird. Sein Bewegungsdrang muss unbedingt gestillt werden, daher müssen die Halter*innen mit diesem Vierbeiner viel Zeit in der Natur verbringen. Joggen und Radfahren sind sehr gut geeignet, um dem Vierbeiner gerecht zu werden. Die Rasse ist zudem für Hundesport wie Agility geeignet, Intelligenz- und Suchspiele können dem Vierbeiner auch angeboten werden, um ihn geistig zu fordern.

Bei Langeweile sucht der Hund sich selbst Beschäftigung. So kann es passieren, dass er ausbricht, selbst spazieren geht oder den Garten umgräbt. Der lernbegierige Vierbeiner braucht eine liebevolle und konsequente Erziehung und das bereits ab dem Welpenalter. Dieser Hund neigt dazu, sich stur zu stellen. Hier müssen die Halter*innen Geduld beweisen und es sanft weiter versuchen. Bestrafungen fruchten bei dieser Rasse nicht.

Der Airedale Terrier ist pflegeleicht. Lediglich das Fell des Vierbeiners muss regelmäßig getrimmt werden. Dadurch werden die abgestorbenen Haare entfernt. Damit werden Glanz und die Farbe des Fells erhalten.

Für wen ist diese Hunderasse geeignet?

Durch sein Temperament und seine anspruchsvolle Erziehung ist diese Hunderasse nicht für Anfänger*innen geeignet. Künftige Halter*innen müssen zwingend bereits Hunde-Erfahrung gesammelt haben. Wenn der Vierbeiner genügend ausgelastet ist, eignet er sich auch optimal als Familienhund. Seine Menschen sollten jedoch unbedingt gerne und viel in der Natur sein.

Mögliche Probleme

Die Gesundheit des Airedale Terrier gilt als äußerst robust. Er neigt lediglich gelegentlich zu einer Hüftgelenksdysplasie. Bei heißen Temperaturen sollte der Vierbeiner geschont werden, da dieser Hund bei warmem Wetter schnell überhitzt und oft seine eigenen Grenzen überschreitet.

Fütterung des Airedale Terriers

Um Fettleibigkeit und Krankheiten zu vermeiden ist es wichtig, den Airedale Terrier nicht falsch oder übermäßig zu füttern. Denn für diese Hunderasse ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung sehr wichtig.

Zu der Grundlage dieser Ernährung gehört Fleisch. Sie stellt die wichtigste Proteinquelle für den Airedale Terrier dar. Aus diesem Grund muss das Hundefutter für Ihr Tier einen sehr hohen Fleischanteil haben. Aber nicht nur die Menge ist entscheidend, sondern auch die Qualität und die Herkunft des Fleisches. Daneben sind aber auch Gemüse und Obst wichtig bei der Fütterung des Airedale Terriers, denn diese liefern Kohlenhydrate in geringer Menge und wichtige Mineralien und Nährstoffe.  

Verzichten Sie auf Produkte mit Getreide, Aromen, Zucker und anderen Süßungsmitteln, Fettzusätzen und weiteren chemischen oder anderen Zusatzstoffen. Hierbei handelt es sich meist um äußerst ungesundes und somit ungeeignetes Hundefutter für den Airedale Terrier.

Das optimale Hundefutter für den Airedale Terrier ist absolut naturbelassen und ausgewogen. Und vor allem mit einem sehr hohen Fleischanteil. Daneben sollte Ihr Hund immer ausreichendes frisches Trinkwasser erhalten.


Ausgewachsene Airedale Terrier erhalten jeden Tag zwei Mahlzeiten. Bei jungen Airedale Terrier sollten die Mahlzeiten auf bis zu vier Portionen am Tag aufgeteilt werden. 

Welches Futter für den Airedale Terrier?

Als zertifizierte Ernährungsberater*innen haben wir ein genaues Bild vor Augen, wie ein artgerechtes und gesundes Hundefutter aussehen sollte und stellen dieses auch regelmäßig in unseren Hundefutter Tests vor. Wir achten unter anderem auf hochwertige Zutaten, eine transparente Deklaration und einen hohen Fleischgehalt. Am häufigsten hören Sie wahrscheinlich, wie wichtig der hohe und hochwertige Fleischanteil im Futter ist. Doch warum ist Fleisch überhaupt so wichtig? Und welche Bestandteile des Tieres sollten im Futter Ihres Airedale Terriers enthalten sein? 

Die tierischen Organe spielen in der Tiernahrung eine wichtige Rolle. Pansen enthalten pflanzliche Rückstände und einen hohen Fett- und Vitamingehalt. Gleichzeitig kann dieses Hohlorgan zu 90-95% vom Hund verwertet werden. Herzen enthalten Taurin und eine hohen Proteingehalt. Außerdem sind Aminosäuren enthalten und es trägt positiv zum Zellaufbau sowie zur Zellerneuerung bei. Die Leber enthält wertvolle Vitamine (Vitamin A, B1, B2, C und D) sowie viele Spurenelemente. Die Lunge liefert ein hohes Maß an wertvollen Proteinen und Eisen. Strossen enthalten fast ausschließlich Knorpel. Falls dieses Ihnen kein Begriff sein sollte: Als Strosse wird die Luftröhre bezeichnet. Sie sind ein idealer Kalziumlieferant und enthalten kollagene Eiweiße, die für Haut, Haare und den Knochenaufbau eine wichtige Rolle spielen.

Diese Auflistung zeigt Ihnen, dass Ihr Hund nicht nur Muskelfleisch erhalten sollte, sondern auch die Fütterung von organischen Bestandteilen in der Ernährung Ihres Airedale Terriers eine Rolle spielen sollte. Daneben liefern aber auch die restlichen Bestandteile des Tieres wichtige Nährstoffe. Kalzium aus den Knochen, Natrium aus dem Blut sowie essenzielle Fettsäuren aus dem Körperfett. Unverdauliche Bestandteile regen die Darmbewegung an. 

Da Eiweiß der wichtigste Bestandteil in einem guten und hochwertigen Hundefutter ist und eben hauptsächlich in Fleisch enthalten ist, sollte der Fleischanteil im Futter Ihres Airedale Terriers bei mindestens 70 Prozent liegen, idealerweise aber bei über 90 Prozent. 

Falls Sie sich noch mehr mit dem Thema einer artgerechten und naturbelassenen Ernährung auseinandersetzen wollen: Mit unserem Buch Das 1x1 der artgerechten Hundeernährung lernen auch Sie, wie Sie eine Deklaration richtig lesen, gutes Hundefutter erkennen, ob Trockenfütterung oder Nassfütterung die richtige Wahl ist und worauf es bei einer gesunden Hundeernährung wirklich ankommt.

Unsere Einschätzung von 1a-hundefutter.de

Das intelligente Energiebündel benötigt viel körperliche Auslastung. Dabei darf die geistige Auslastung jedoch auch nicht vernachlässigt werden. Tägliche Spaziergänge in der Natur sind absolute Pflicht. Zudem kann der Vierbeiner mit Joggen, Radfahren oder Hundesport ausgelastet werden. Auch Such- und Intelligenzspiele macht der Airedale Terrier sehr gerne mit. Sollte der Vierbeiner nicht genug Auslastung erfahren, macht dieser sich selbständig und bekämpft selbst seine Langweile. Da kann es schon mal passieren, dass er den Garten umgräbt oder selbst einen Spaziergang unternimmt. Durch seine Größe und den hohen Bewegungsdrang wird dringend eine Haltung im Haus mit Garten empfohlen.

Bereits im Welpenalter sollte dieser Vierbeiner eine konsequente und liebevolle Erziehung erfahren. Bei Bestrafung schaltet der Hund auf stur, besser ist hier positive Bestärkung und ausreichend Geduld. Durch sein Temperament ist die Rasse nicht für Anfänger*innen geeignet. Künftige Halter*innen sollten daher bereits erste Erfahrungen mit Hunden gesammelt haben.

Der Airedale Terrier eignet sich optimal als Familienhund. Die Rasse begegnet Menschen, Kindern und anderen Vierbeinern in aller Regel freundlich und offen. Die Hunde sind wachsam und furchtlos, aber auf keinen Fall aggressiv. Im Ernstfall verteidigen sie jedoch ihre Menschen.

Damit der Vierbeiner ein gesundes, langes Leben genießen kann, ist die optimale Ernährung für den Airedale Terrier sehr wichtig. Das ideale Airedale Terrier Hundefutter ist reich an Fleisch, frei von Getreide, ausgewogen und naturbelassen.

Hundefutter für den Airedale Terrier

Ein gesundes und vitales Hundefutter für den Airedale Terrier zu finden ist leichter als gedacht. Zwar scheiden sich die Meinungen hinsichtlich einer artgerechten Fütterung, wir empfehlen jedoch: naturbelassene Zutaten wie Fleisch, Obst und Gemüse.

Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Ihr Kommentar zum Beitrag

Hundefutter Test 2022