Testkriterien – wie wir testen!

Wir von 1a-hundefutter.de verfassen Ratgeber über die richtige Ernährung und weitere Themen rund um Ihren Hund. Des Weiteren finden Sie verschiedene Hersteller und Futtersorten vorgestellt. Um unseren Service zu optimieren bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer kostenlosen Ernährungsberatung an. Da wir hierbei nur Futtersorten und Hersteller empfehlen können, von denen wir selbst überzeugt sind, sind echte Praxistests unumgänglich.

Um ein Testergebnis zu erhalten, prüfen wir das Futter auf verschiedene Art und Weise. Einen wichtigen Einfluss auf die Testergebnisse hat dabei unsere Hündin Holly. Sie ist mittlerweile fünf Jahre jung und probiert für uns die verschiedenen Futtersorten. Im Frühjahr 2019 hat unser Testteam Zuwachs bekommen: unser Welpenfutter wird von Emma probiert. Emma ist eine Mischlings-Hündin (Schäferhund/Labrador) und wohnt bei einer Freundin ganz in unserer Nähe. Neben Hollys und Emmas Expertise fließen auch die Deklaration und der Fleischanteil mit in die Bewertung ein.

Informationen zu den einzelnen Herstellern lassen sich auch objektiv bewerten, wenn es sich zum Beispiel um Futterqualität, Fleischanteil, Tierschutz, kontrollierten Anbau oder weitere Fakten handelt. Uns ist bewusst, dass jeder Hund andere Bedürfnisse und Vorlieben haben kann. Daher sind unsere gemachten Erfahrungen durch unsere Testnasen Holly und Emma eher subjektiv zu betrachten.

Lukullus Adult Nassfutter mit Ente und Kalb im Test

Hier haben wir eine Sorte von Lukullus mit Holly probiert


Unsere drei Testkriterien

Da unsere Hündin lange Zeit Probleme mit einer Unverträglichkeit hatte, waren wir selbst eine lange Zeit auf der Suche nach gutem und geeignetem Hundefutter. Doch diese Suche gestaltete sich als ziemlich schwierig und langwierig.

Testportale und Vergleichsseiten gibt es viele im Netz. Doch nur die wenigsten haben die Produkte tatsächlich bestellt und einem Praxistest unterzogen. Wir haben keine Kosten und Mühen gespart, um Ihnen echte Praxistest zu liefern. In jedem Praxisbericht befindet sich am Ende eine Einschätzung bzw. ein Testergebnis. Kurz gesagt: unsere drei Testkriterien.

Zwei der drei Testkriterien haben wir anhand von Standards erstellt und bewertet. Diese finden sich in den Testberichten als „Zusammensetzung / Inhaltsstoffe“ und „Fleischanteil gemäß Deklaration“ wieder. Das dritte Testkriterium ist als eher subjektiv zu betrachten, da es sich hierbei um die Praxistests mit Holly und Emma handelt. Nachfolgend finden Sie alle Infos und Details zu unseren Bewertungsrichtlinien.


(1) Zusammensetzung / Inhalt

Was ist drin im Hundefutter? Eine ausführliche und einsichtige Deklaration sollte keine offenen Fragen hinterlassen. Ist die Deklaration nicht einsichtig, so versucht der Hersteller vielleicht etwas zu verbergen. Dies können zum Beispiel die schlechte Futterqualität, der hohe Anteil an billigen Füllstoffen oder die verwendeten tierischen Nebenerzeugnisse sein. Wirklich mehr erfahren kann man erst nach Kontaktaufnahme mit dem Hersteller oder bei Besichtigung der Webseite des Herstellers.

Jeder Hersteller bzw. jede getestete Sorte erhält zu Beginn die vollen 10 Punkte. Bei Null punkten ist das Minima erreicht. Punktabzüge werden wie folgt verteilt:

  • 1 Punkt Abzug für die Verwendung von Getreide als Füllstoff
  • 1 Punkt Abzug für Konservierungsstoffe
  • 1 Punkt Abzug für Farbstoffe oder Aromastoffe
  • 1 Punkt Abzug bei einem Fleischanteil von unter 20 Prozent
  • bis 2 Punkte Abzug für unvollständige bzw. ungenaue Deklaration / Auflistung der Inhaltsstoffe
  • 2 Punkte Abzug für Geschmacksverstärker
  • 2 Punkte Abzug bei Verwendung von Tier- oder Pflanzenmehlen
  • 2 Punkte Abzug beim Einsatz von (Fleisch-)Brühe
  • 3 Punkte Abzug für den Einsatz von Zucker

Hinweis: Trockenfutter enthält in der Regel Konservierungsstoffe. Wenn diese nicht vom Hersteller zugesetzt wurden, dann sind zB die Fette (vor-)konserviert worden.


(2) Fleisch gemäß Deklaration

Bei unseren Praxistests liegen wir viel wert auf eine artgerechte und gesunde Ernährung. Ein hoher Anteil an Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen zeugt von Qualität. Das verwendete Fleisch sollte in Lebensmittelqualität sein und hochwertiger Qualität angehören. Um den Bedarf eines Hundes zu decken sind tierische Nebenerzeugnisse ebenfalls ein wichtiger Bestandteil eines hochwertigen Hundefutters. Hierzu zählen jedoch längst nicht alle Organe. Lunge, Herz und Leber zählen unter anderem zu hochwertigen Nährstoff- und Vitaminquellen für den Hund. Nebenerzeugnisse wie Felle, Häute und Hörner haben in einem guten Futter nichts zu suchen, auch wenn sich diese nach deutschem Futtermittelrecht im Futter befinden dürfen.

Minima bei 0 Punkten – Maxima bei 10 Punkten. Die Punkteverteilung erfolgt wie folgt:

  • ab 70 Prozent Fleischanteil: 10 Punkte
  • ab 65 Prozent Fleischanteil: 9,5 Punkte
  • ab 60 Prozent Fleischanteil: 8,5 Punkte
  • ab 55 Prozent Fleischanteil: 7,5 Punkte
  • ab 50 Prozent Fleischanteil: 7 Punkte
  • ab 45 Prozent Fleischanteil: 6,5 Punkte
  • ab 40 Prozent Fleischanteil: 6 Punkte
  • ab 35 Prozent Fleischanteil: 5,5 Punkte
  • ab 30 Prozent Fleischanteil: 5 Punkte
  • ab 25 Prozent Fleischanteil: 4 Punkte
  • ab 20 Prozent Fleischanteil: 3 Punkte
  • ab 10 Prozent Fleischanteil: 2 Punkte
  • ab 4 Prozent Fleischanteil: 1 Punkt
  • bis 4 Prozent Fleischanteil oder undeutliche Deklaration und nicht erkennbarer Anteil: 0 Punkte

Bonuspunkte bzw. Punktabzüge werden wie folgt verteilt:

  • 1 Bonuspunkt bei Fleisch in Bio-Qualität
  • 1 Punkt Abzug bei Verwendung von tierischen Nebenerzeugnissen in schlechter Qualität (z.B. Hörner, Euter, Häute, Fette, Schnäbel), bei keiner genauen Deklaration dieser und/oder wenn diese gänzlich in einem Alleinfuttermittel fehlen
  • 2 Punkte Abzug gibt es, wenn die Fleischbrühe nicht separat, sondern im Fleischanteil mit deklariert wird. So kann der „pure Fleischgehalt“ nicht genau ermittelt werden und es werden zwei Punkte abgezogen. Hinweis: Eine Angabe von Fleischbrühe zählt ebenfalls nicht zum deklarierten Fleischanteil.

(3) Praxistest mit Holly/Emma

Unser drittes Testkriterium beinhaltet unsere persönliche Meinung zum Futter/Hersteller und den Praxistest mit unseren Testhündinnen. Hierbei vergeben wir ebenfalls Punkte auf einer Skala von 0 bis 10. Die Vergabe dieser Punkte erfolgt nicht willkürlich, dennoch beinhaltet die Bewertung eine subjektive Meinung unsererseits und die Eindrücke aus einem Praxistest mit ein bzw. zwei Hündinnen. Da die Geschmäcker auch bei Hunden auseinander gehen können, handelt es sich auch hierbei um ein individuelles Testergebnis.

Die Punktvergabe erfolgt wie folgt:

  • 8-10 Punkte: Unsere Fellnasen haben das Futter gemocht und gerne gefressen. Wir sind ebenfalls von der Zusammensetzung, der Unternehmensphilosophie des Herstellers, der Deklaration, der Sortenauswahl und weiteren Faktoren überzeugt und empfehlen das Futter weiter. Holly bzw. Emma haben das Futter zudem vertragen (Kotabsatz entscheidet). Wir würden das Futter selbst auch langfristig und dauerhaft verfüttern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair oder in Ordnung.
  • 5-7,5 Punkte: Alles in einem handelt es sich um ein gutes Hundefutter, welches wir ebenfalls weiterempfehlen würden. Holly/Emma haben das Futter gerne gefressen. Es gibt hochwertigere Futtermarken und einige kleine Kritikpunkte, welche das Futter betreffen. Hier zählt zum Beispiel die Verwendung von Fleischbrühe, das Verpacken in umweltunfreundliche Plastikbeutel und derartiges dazu. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis spielt hier eine Rolle, welches zwischen fair und okay liegt.
  • bis 4,5 Punkte: Leider hat dieses Futter unseren Praxistest nicht bestanden und wir würden es für eine dauerhafte Fütterung nicht empfehlen. Gravierende Gründe für eine solche Bewertung können die folgenden sein: das Futter enthält ungesunde Zutaten (viel Getreide, Zucker, Chemie), der Hersteller steht in Verbindung zu Tierversuchen, die Verpackungen sind nicht umweltschonend, die Deklaration ist kaum durchsichtig, der Fleischgehalt liegt unter 5 Prozent und viele weitere negative Faktoren.

Hinweis: Wie bereits erwähnt handelt es sich bei unseren Testberichten um keine Tests unter z.B. Laborbedingungen. Die Zuweisung der Punkte erfolgt gemäß der angegebenen Bewertungsskala. Fehler beim Bewerten der einzelnen Testkriterien sind nicht ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche können jedoch keine geltend gemacht werden. Gerne nehmen wir jedoch Hinweise entgegen. Senden Sie uns hierzu eine E-Mail an info(at)1a-hundefutter.de und wir prüfen die Bewertung für Sie. Sollten Sie Fragen zu einer Bewertung haben, so bitte ich Sie uns ebenfalls per E-Mail zu kontaktieren.
Login/Register access is temporary disabled