Testkriterien – wie wir testen!

Du bist bei der Suche nach einem neuen Hundefutter auf unsere Seite gestoßen und fragst dich, wie unsere Testergebnisse und Bewertungen entstehen? Dann bist du hier genau richtig. Gerne erzählen wir dir hier mehr zu unseren festgelegten Testkriterien zur Bewertung eines Hundefutters im Hundefutter Test.

Testportale und Vergleichsseiten gibt es viele im Netz. Doch nur die wenigsten haben die Produkte tatsächlich bestellt und einem Praxistest unterzogen. Wir haben keine Kosten und Mühen gespart, um dir echte Erfahrungswerte zu liefern. In jedem Hundefutter Testbericht befindet sich am Ende eine Einschätzung mit einem Testergebnis.

Das Testergebnis ist eine Zusammenrechnung von drei Bewertungspunkten. Wir vergeben jeweils bis zu 10 Punkte in den Katergorien Zusammensetzung / Inhalt, Fleisch gemäß Deklaration und Erfahrungen im Praxistest. Aus allen Bewertungen ermitteln wir schlussendlich den Durchschnitt, um sowohl zur Endbewertung als auch zum Testsiegel zu gelangen.

Punkt 1: Zusammensetzung / Inhalt

Was ist drin im Hundefutter? Eine ausführliche und einsichtige Deklaration sollte keine offenen Fragen hinterlassen. Ist die Deklaration nicht einsichtig, so versucht der Hersteller vielleicht etwas zu verbergen. Dies können zum Beispiel die schlechte Futterqualität, der hohe Anteil an billigen Füllstoffen oder die verwendeten (minderwertigen) tierischen Nebenerzeugnisse sein.

Jeder Hersteller bzw. jede getestete Sorte erhält zu Beginn die vollen 10 Punkte. Bei Null Punkten ist das Minima erreicht.

Punktabzüge werden wie folgt verteilt:

  • 1 Punkt Abzug für die Verwendung von Getreide als Füllstoff
  • 1 Punkt Abzug für (künstliche) Konservierungsstoffe (Hinweis: Trockenfutter enthält in der Regel Konservierungsstoffe. Wenn diese nicht vom Hersteller zugesetzt wurden, dann sind z.B. die Fette (vor-)konserviert worden.)
  • 1 Punkt Abzug für Farbstoffe oder Aromastoffe oder Bindemittel
  • 1 Punkt Abzug bei einem Fleischanteil von unter 20 Prozent
  • 1 Punkt Abzug wenn Kohlenhydrate gänzlich fehlen (z.B. Gemüse, Kartoffeln, Reis)
  • 2 Punkte Abzug für Geschmacksverstärker
  • 2 Punkte Abzug bei Verwendung von Tier- oder Pflanzenmehlen
  • bis zu 2 Punkte Abzug beim Einsatz von übermäßig viel (Fleisch-)Brühe oder bei keiner prozentualen Deklaration dieser
  • bis zu 3 Punkte Abzug für unvollständige bzw. ungenaue Deklaration / Auflistung der Inhaltsstoffe
  • 3 Punkte Abzug für den Einsatz von Zucker oder verstecktem Zucker

Punkt 2: Fleisch gemäß Deklaration

In unseren Testberichten liegen wir viel wert auf eine artgerechte und gesunde Ernährung. Ein hoher Anteil an Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen zeugt von Qualität. Das verwendete Fleisch sollte in Lebensmittelqualität sein und hochwertiger Qualität angehören.

Um den Bedarf eines Hundes zu decken sind tierische Nebenerzeugnisse ebenfalls ein wichtiger Bestandteil eines hochwertigen Hundefutters. Hierzu zählen jedoch längst nicht alle Organe. Lunge, Herz und Leber zählen unter anderem zu hochwertigen Nährstoff- und Vitaminquellen für den Hund. Nebenerzeugnisse wie Felle, Häute und Hörner haben in einem guten Futter nichts zu suchen, auch wenn sich diese nach deutschem Futtermittelrecht im Futter befinden dürfen.

Die Punkteverteilung erfolgt wie folgt:

  • ab 70 Prozent Fleischanteil: 10 Punkte
  • ab 65 Prozent Fleischanteil: 9,5 Punkte
  • ab 60 Prozent Fleischanteil: 8,5 Punkte
  • ab 55 Prozent Fleischanteil: 7,5 Punkte
  • ab 50 Prozent Fleischanteil: 7 Punkte
  • ab 45 Prozent Fleischanteil: 6,5 Punkte
  • ab 40 Prozent Fleischanteil: 6 Punkte
  • ab 35 Prozent Fleischanteil: 5,5 Punkte
  • ab 30 Prozent Fleischanteil: 5 Punkte
  • ab 25 Prozent Fleischanteil: 4 Punkte
  • ab 20 Prozent Fleischanteil: 3 Punkte
  • ab 10 Prozent Fleischanteil: 2 Punkte
  • ab 4 Prozent Fleischanteil: 1 Punkt
  • bis 4 Prozent Fleischanteil, undeutliche Deklaration oder nicht erkennbarer Anteil: 0 Punkte
Noch auf Futtersuche?
Call to Action: Noch auf Futtersuche?

Bonuspunkte bzw. Punktabzüge werden wie folgt verteilt:

  • 1 Bonuspunkt bei Fleisch in Bio-Qualität und bei schwedischer Herstellung
  • 1 Punkt Abzug bei Verwendung von tierischen Nebenerzeugnissen in schlechter Qualität (z.B. Hörner, Häute, Fette, Schnäbel) und bei keiner genauen Deklaration / Aufzählung der Nebenerzeugnisse oder der Tierarten im Futter
  • 1 Punkt Abzug, wenn das Trockenfutter sowohl Frischfleisch als auch Trockenfleisch deklariert und der genaue Fleischgehalt dadurch nicht zu definieren ist
  • 2 Punkte Abzug wenn sich ausschließlich tierische Nebenerzeugnisse im Futter befinden und kein Muskel- oder Brustfleisch verwendet wird
  • 2 Punkte Abzug gibt es, wenn die Fleischbrühe nicht separat, sondern im Fleischanteil mit deklariert wird. So kann der pure Fleischgehalt nicht genau ermittelt werden und es werden zwei Punkte abgezogen. Hinweis: Eine Angabe von Fleischbrühe zählt ebenfalls nicht zum deklarierten Fleischanteil.

Punkt 3: Unsere Erfahrungen im Praxistest

Unser drittes Testkriterium beinhaltet unsere persönliche Meinung zum Futter / Hersteller und den Praxistest mit unseren Testhündinnen und Testrüden. Hierbei vergeben wir ebenfalls Punkte auf einer Skala von 0 bis 10. Die Vergabe dieser Punkte erfolgt nicht willkürlich, dennoch beinhaltet die Bewertung eine subjektive Meinung unsererseits und die Eindrücke aus einem Praxistest mit unseren Hunden. Da die Geschmäcker auch bei Hunden auseinander gehen können, handelt es sich auch hierbei um ein individuelles Testergebnis.

Welche Fragen beeinflussen zum Beispiel unsere Punktevergabe?

  • Hat der jeweilige Hund das Futter im Praxistest gefressen?
  • Wie hat der Testhund das Futter verdaut und verwertet?
  • Handelt das Unternehmen nachhaltig und umweltbewusst?
  • Distanziert sich der Hersteller von Tierversuchen und/oder Massentierhaltung?
  • Werden die Schlachttiere mit Antibiotika behandelt?
  • Ist die Deklaration transparent?
  • Sind die Verpackungen umweltfreundlich und vollständig recyclebar?
  • Befinden sich Zucker, Getreide als Füllstoff oder chemische Zusätze im Futter?
  • Ließ sich die Verpackung einfach öffnen bzw. wieder verschließen?
  • Gab es (kürzlich) vermehrt Rückrufaktionen (z.B. wegen zu viel Vitaminzusätzen)?
  • Werden tierische Nebenerzeugnisse in guter Qualität verwendet?
  • Hat das Futter (oder die verarbeiteten Rohstoffe) Bio- oder Lebensmittelqualität?
  • Wie hoch ist der Fleischanteil?
  • Bietet der Hersteller eine Beratungsmöglichkeit / Kontaktoption?
  • und viele weitere Fragen dieser Art

Unsere Testsiegel auf 1a-hundefutter.de

Vielleicht kennst du unsere Seite durch unsere bekannten 1a-hundefutter.de-Testsiegel? Das Testsiegel ist mit unserem Logo und einer Sterne-Bewertung versehen. Hersteller dürfen das Siegel nur mit unserer Genehmigung verwenden. Anbei die Umrechnungstabelle, wie wir von einer Punkte- zu einer Sternebewertung gelangen.

  • 8,5 bis 10 Punkte = 5 Sterne
  • 7,5 bis 8,4 Punkte = 4.5 Sterne
  • 6,5 bis 7,4 Punkte = 4 Sterne
  • bis 6,4 Punkte = nicht vorhanden / Test nicht bestanden

Da wir auf unserer Webseite hauptsächlich nur Futterhersteller präsentieren, von deren Qualität wir überzeugt sind, findest du in der Regel nur Testsiegel mit 4.5 und 5 Sternen.

Hinweis: Bei unseren Testberichten handelt es sich ausdrücklich um keine Tests unter Laborbedingungen oder Vergleichbarem. Die Zuweisung der Punkte erfolgt gemäß der angegebenen Bewertungsskala. Fehler beim Bewerten der einzelnen Testkriterien können nicht vollständig ausgeschlossen werden. Schadensersatzansprüche können keine geltend gemacht werden. Gerne nehmen wir jedoch Hinweise entgegen. Sende uns hierzu eine E-Mail an info(at)1a-hundefutter.de und wir prüfen die Bewertung für dich. Solltest du Fragen zu einer Bewertung haben, so bitte ich dich uns ebenfalls per E-Mail zu kontaktieren.


Testkriterien unverändert gültig seit 01/2024

Hundefutter Test 2024
Logo