LEX Hundefutter Test (Unsere Erfahrungen)

Im LEX Hundefutter Test werfen wir einen Blick auf die Philosophie der Marke, die Futterqualität und auf unsere gemachten Erfahrungen. Für diesen Testbericht haben wir uns von LEX ein Trockenfutter, ein Nassfutter und ein Welpenfutter gekauft. Und das sind unsere Testergebnisse.

LEX Hundefutter Test

LEX Hundefutter - Extra leckere Metzgerqualität

Für diesen Testbericht prüfen wir die Qualität des LEX Hundefutters. Die Marke LEX gehört zur ACTIVA Heimtierprodukte GmbH & Co. KG, welche wir bereits durch unsere Futtertests der Marken NaturPlusactiva GOLD & activa Friends und Wildkind kennen.

Um eigene Erfahrungen mit dem LEX Hundefutter zu sammeln und die Qualität der Marke abschließend bewerten zu können, haben wir uns bei Das Futterhaus mit einigen Produkten der Marke eingedeckt. Unsere Wahl fiel auf ein Trockenfutter mit Rind und ein Nassfutter mit Huhn, beide ausgelegt auf die Ernährung ausgewachsener Hunde. Zusätzlich haben wir uns eine Dose des Junior Nassfutters mit Rind gekauft.

Vorteile des LEX Hundefutters

✔ Alleinfuttermittel für Hunde (Adult & Welpen)
✔ mit 70 % Fleisch und tierischen Bestandteilen
✔ getreidefreie Rezepturen
✔ extra leckere Metzgerqualität
✔ hergestellt in Deutschland
✔ ohne Zusatz von Konservierungsstoffen, Farbstoffen oder Soja

Noch auf Futtersuche?
Call to Action: Noch auf Futtersuche?

Weitere Informationen

Das LEX Fleischgenuss Trockenfutter wirbt mit einem kernigen Fleischgenuss mit Frischefaktor. Mit 70 Prozent Fleisch und tierischen Bestandteilen bietet das LEX Trockenfutter somit kernige Leckerbissen für Hunde mit besonders hohem Anteil an frischen Fleisch.

Auch das Nassfutter der Marke bietet 70 Prozent tierische Zutaten und getreidefreie Rezepturen. Während die von uns bestellten Nassfutter keine weiteren aufgrund der Menge nennenswerten Zutaten beinhalten, werden die Trockenfutter in der Regel mit Kartoffeln ergänzt.

Eigentlich ist dieser Absatz der Philosophie der Marke vorbehalten. Leider müssen wir dich an dieser Stelle jedoch enttäuschen, denn trotz langer Recherche findet man nahezu keine Informationen über LEX, welche Einfluss auf die Futterqualität haben. Woher stammen die Zutaten, die bei LEX verwendet werden? Wie werden die Schlachttiere gehalten? Welche tierischen Nebenerzeugnisse verwendet LEX? Auch zur Geschichte der Marke erfährt man im Grunde nichts.

Die Vorteile der Marke scheinen zugleich auch die Philosophie zu sein: 70 % tierische Zutaten und getreidefreie Rezepturen. Die Rezepturen sind ohne viel Schnickschnack, einfach Fleisch plus wenige, weitere Zutaten. Im Grunde eine Philosophie, der wir uns anschließen können. Wir bevorzugen kurze Rezepturen, frei von Füll- oder Zusatzstoffen.

Um die Qualität der Zutaten besser bewerten zu können, wünschten wir uns Angaben zur genauen Herkunft der Rohstoffe. Ebenso spielen weitere Faktoren eine Rolle, wie die Haltung der Schlachttiere oder die Transportwege der Rohstoffe. Angaben wie ausgewählte Zutaten, kerniger Fleischgenuss und extra leckere Qualität klingen gut, sind aber unbrauchbar zur Bewertung der Qualität.

Das LEX Nassfutter gibt es derzeit in vier Linien: Original, Sensitiv, PUR und Mini. Die Auswahl an Sorten ist recht groß, je nach Linie gibt es das Nassfutter dabei in 200g, 400g und 800g Dosen. Das Trockenfutter ist als LEX Fleischgenuss in sechs verschiedenen Sorten erhältlich, eine davon speziell für Junior und eine für Senior. Je nach Sorte ist das Trockenfutter erhältlich als 1kg, 4kg und 12kg Beutel.


LEX Trockenfutter Test

Zur Erweiterung unseres Trockenfutter Tests haben wir uns im Laden für den Kauf eines LEX Hundetrockenfutters entschieden. Dabei fiel unsere Wahl auf das Trockenfutter LEX Fleischgenuss reich an frischem Rind im 1kg-Beutel.

LEX Trockenfutter

Da das Futter im LEX Trockenfutter Test den Titel Fleischgenuss trägt, waren wir besonders auf die Fleischgehalt und die Deklaration der tierischen Zutaten gespannt. Anbei die vollständige Zusammensetzung der von uns gekauften Sorte:

» Reich an frischem Rind: 40,5 % frisches Geflügel, 26 % frisches Rind, Kartoffelstärke, 9,5 % Kartoffeln (getrocknet), 2 % Geflügelprotein (getrocknet), 1,5 % Proteinhydrolysat, Rübentrockenschnitzel (entzuckert), 0,4 % Karotten (getrocknet), Fischöl, Bierhefe (getrocknet), 0,25 % Kürbis (getrocknet), Flohsamenschalen, Natriumchlorid, Grünlippmuschelextrakt

» Weitere Infos: 23 % Protein, 15,5 % Fettgehalt, 1,5 % Rohfaser, 6,4 % Rohasche, Energiegehalt: 3.787 kcal/kg, Zusatzstoffe: u.a. Vitamin E, Jod & Kupfer, aber auch technologische Zusatzstoffe (Antioxidationsmittel, Konservierungsmittel). Die Feuchte wird nicht angegeben.

Wir haben uns die Zusammensetzung im Detail angesehen und dabei ist uns unter anderem folgendes aufgefallen:

☞ Es werden nur ca. 80 Prozent der Zutaten prozentual deklariert. Die Kartoffel wird dabei als Zutat aufgespalten und zweifach deklariert, als getrocknete Kartoffeln (9,5 %) und als Kartoffelstärke (Anteil unbekannt). Das Fischöl wird nicht genauer definiert.

☞ Die Sorte trägt den Namen reich an frischem Rind, es wird jedoch deutlich mehr Geflügel deklariert. Der Name ist somit sowohl irreführend als auch unpassend gewählt. Zudem sei das Futter mit Kartoffeln & Gemüse, wie es auf der Vorderseite des Beutels abgedruckt steht. Man könnte denken, es sei somit ein bedeutsamer Anteil Gemüse im Futter enthalten. Die Realität: 0,4 % Karotten und 0,25 % Kürbis.

☞ Sowohl Vitamin E, welches auch als Konservierungsstoff eingesetzt wird, als auch die technologischen Zusatzstoffe deuten auf Konservierungsmittel hin.

☞ Die Zutaten sollten in Summe 100 % ergeben, die Reihenfolge gibt dabei die Mengenfolge an. Zuerst genannte Zutaten sind somit stärker im Futter vertreten als später genannte. Das verrät uns: es können sich maximal 1,5 % Rübentrockenschnitzel, jeweils maximal 0,4 % Fischöl und Bierhefe, und jeweils maximal 0,25 % Flohsamenschalen, Natriumchlorid und Grünlippmuschelextrakt im Futter befinden. Es bleiben somit mindestens 16,8 Prozent übrig, welche wir der Kartoffelstärke zuordnen müssten. Addieren wir die 9,5 % getrocknete Kartoffeln, so kommen wir auf 26,3 % Kartoffeln. Die Kartoffel (getrocknet und als Stärke) ist somit stärker vertreten als das frische Rind.

☞ Wir loben die Verwendung frischer tierischer Zutaten von Geflügel und Rind. Jedoch ist dies typisch für die Deklaration eines Trockenfutters. Sämtliche Zutaten werden getrocknet verarbeitet, das Fleisch jedoch mit voller Feuchte. So stehen diese Zutaten zu Beginn der Zusammensetzung und man erhält den Eindruck, dass das Futter aus super viel Fleisch besteht. Als Beispiel: frische Hühnerbrust hat eine Feuchtigkeit von ca. 60 Prozent. Ein typisches Trockenfutter hat eine Feuchte von 8 bis 10 Prozent. Rechnen wir die Feuchtigkeit aus dem Frischfleisch heraus, weil alle anderen Zutaten ebenso getrocknet deklariert werden, so wäre der Anteil nur noch ca. ein Sechstel. Das wären ca. 6,5 % Geflügel (getrocknet) oder 4,5 % Rind (getrocknet). Man könnte das Ganze auch umdrehen, denn während getrocknete Kartoffeln in etwa 7 % Feuchtigkeit haben, haben frische (ungekochte) Kartoffeln ca. 80 % Feuchte. Das wäre mindestens das zehnfache. Man hätte demzufolge ein Verhältnis von ca. 263 (26,3*10) Einheiten Kartoffeln (getrocknet und als Stärke) zu 66,5 Einheiten frischem Fleisch (Geflügel und Rind). Damit wären ca. viermal so viel Kartoffeln enthalten wie Fleisch. Die Rechnungen sind zwar ungenau, sie zeigen eines jedoch mit Sicherheit: die Kartoffel ist stärker vertreten als man beim Anblick der Zusammensetzung vermutet.

☞ Es wird lediglich frisches Geflügel und frisches Rind deklariert, nicht jedoch frisches Geflügelfleisch oder frisches Rindfleisch. Es ist somit nicht zu erkennen, ob Muskelfleisch verarbeitet wird, welche tierischen Nebenerzeugnisse verarbeitet werden, welche Geflügelarten verwendet werden, wie hoch die Anteile der einzelnen tierischen Zutaten sind, und so weiter.

Anbei findest du einen Auszug aus der abgedruckten Fütterungsempfehlung des Herstellers. Der Hersteller empfiehlt eine schrittweise Umstellung, sofern man das LEX Hundefutter zum ersten Mal bestellt. Zudem werden zwei tägliche Mahlzeiten und frisches Trinkwasser empfohlen. Die Angaben sind wie immer Richtwerte, die Empfehlung ist somit von vielen Faktoren abhängig. Dazu zählen: Gewicht, Rasse, Gesundheitszustand, Alter, Aktivität und vieles mehr.

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
5 90
15 200
30 340
50 495
80 705
LEX Trockenfutter Test

Die Deklaration des LEX Trockenfutters ist in unseren Augen enttäuschend. Ein hoher Fleischgehalt und eine getreidefreie Rezeptur wirken auf den ersten Blick vielversprechend, doch die Deklaration der tierischen Zutaten ist irreführend und keinesfalls transparent.

Da wir ohnehin keine Fans einer Trockenfütterung sind, haben wir das LEX Trockenfutter unseren Futtertester Fílos nur kurz probieren lassen und den restlichen Beutelinhalt im Anschluss als Leckerli und zum Training verwendet. Da Fílos ein hochwertiges Nassfutter als Alleinfutter bekommt, würde eine radikale Umstellung auf ein Trockenfutter vermutlich ohnehin zu Verdauungsirritationen führen, wovor wir ihn natürlich beschützen wollten.


LEX Nassfutter Test

Um unseren Nassfutter Test mit einer weiteren Marke zu ergänzen, haben wir uns eine 400g-Dose des Nassfutters LEX Extra leckere Metzgerqualität mit Huhn gekauft. Für diesen LEX Nassfutter Test haben wir zunächst die Zusammensetzung geprüft und das Futter im Anschluss verfüttert.

LEX Nassfutter

Die von uns gekaufte 400g-Dose des LEX Nassfutters hatte folgende Zusammensetzung:

»LEX mit Huhn: 70 % Fleisch und Innereien (50 % bestehend aus Herzen, Fleisch, Lebern, Pansen, Lungen, 20 % bestehend aus Hühnerherzen, Hühnerfleisch, Hühnerlebern, Hühnermägen, Hühnerhälsen), 28,6 % Brühe, 1 % Mineralstoffe, 0,2 % Leinöl, 0,2 % Rübenfasern

Betrachten wir die Deklaration der genannten Sorte, so fallen uns unter anderem folgende Punkte auf:

☞ Der Fleischgehalt beträgt 70 Prozent. Ein guter Wert, wodurch diese Sorte nach unseren Testkriterien 10 von 10 Punkten in der Kategorie Fleischanteil gem. Deklaration erhalten würde - ohne Abzug. Auch die tierischen Nebenerzeugnisse, welche in dieser Sorte verarbeitet werden, gelten als hochwertig und versorgen den Hund mit verschiedenen und wichtigen Nährstoffen. Dabei handelt es sich um Herz, Leber, Pansen, Lunge, Hals und Magen.

☞ Fleisch steht in der Deklaration der tierischen Zutaten zweifach an zweiter Stelle, ist somit nicht die Hauptzutat unter den tierischen Zutaten.

☞ Die Sorte trägt den Namen LEX mit Huhn, es werden jedoch nur 20 % tierische Zutaten vom Huhn deklariert. Hinzu kommen 50 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse von unbekannten Tierarten. Es handelt sich somit um keine Monoproteinsorte mit ausschließlich Huhn. Ernährungssensible Hunde oder welche mit Allergien und Unverträglichkeiten sollten diese Sorte meiden, da die Tierarten nicht offen deklariert werden. Die Sorte könnte zum Beispiel Rind und Huhn enthalten. Möglich wäre aber auch eine Mischsorte aus Rind, Ente, Wild, Schwein, Pute, Gans und weiteren Tierarten. Denkbar wäre es zudem, dass die Rezeptur von Charge zu Charge unterschiedlich ist. So könnten bei einer Charge Rinderherzen verarbeitet werden, bei der nächsten Charge dann bereits Putenherzen. Kurz: anhand der Deklaration ist es nicht zu erkennen, welche Tierarten sich neben Huhn im Futter befinden. Ein klarer Kritikpunkt.

☞ Die Sorte wird als Alleinfuttermittel geführt. Vermutlich decken die Nährstoffe und analytischen Werte die Vorgaben vollständig ab, um das Futter als Alleinfutter zu deklarieren. Uns persönlich fehlt es jedoch an gesunden Kohlenhydraten, Obst oder Gemüse.

☞ Mit Leinöl befindet sich ein gesundes Öl im Hundefutter. Die Rübenfasern dienen bei der geringen Menge nicht als Geschmacksverstärker, sondern vermutlich als natürliche Unterstützung für den Darm. Sie liefern verdauungsfördernde Ballaststoffe, fermentieren, geben Inulin und unterstützen die Produktion kurzkettiger Fettsäuren. Zudem dienen sie als kleine Energiequelle und sind gut für die Darmzellen.

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
5 295-340
10 495-570
15 670-775
20 830-960
30 1.125-1.300
40 1.395-1.615

Die abgedruckte Fütterungsempfehlung haben wir dem Etikett des von uns gekauften LEX Hundefutters in der aufgeführten Sorte entnommen. Es sind Richtwerte, abhängig von Faktoren wie Alter, Gewicht, Gesundheit und vielem mehr. Unser Fílos müsste mit seinen 15 kg Körpergewicht also 670 bis 775 g Nassfutter am Tag erhalten. Ein recht hoher Wert, aber das Futter enthält schließlich auch keine Kohlenhydrate, wie Kartoffel, Reis, Hirse oder Karotte.

LEX Nassfutter Test

Im Futtertest des LEX Nassfutters ist uns folgendes aufgefallen: das Futter hat eine feste Konsistenz und war somit schwieriger zu portionieren. Den Geruch empfanden wir persönlich penetrant. Fílos scheint es jedoch geschmeckt zu haben. Auch der anschließende Kotabsatz war normal.

Einzelne Fleischstücke oder -fasern ließen sich erkennen, jedoch nicht genauer definieren. Gelee war in festem Zustand reichlich vorhanden. Aufgrund der Darmreaktion, des Eigengeruchs, der unvorteilhaften Konsistenz und der schwammigen Deklaration würden wir das LEX Nassfutter nicht erneut füttern. Schließlich wissen wir nicht einmal, welche Tierarten alle im Futter enthalten sind. Hier hat der Hersteller auf jeden Fall Verbesserungspotential.


LEX Welpenfutter Test

Auch unser Welpenfutter Test erhält ein weiteres Mitglied: das LEX Junior Nassfutter. Denn für diesen Testbericht haben wir ebenso eine 400g-Dose der Sorte LEX Extra leckere Metzgerqualität mit Rind Junior gekauft.

LEX Junior Nassfutter

Auch im LEX Welpenfutter Test haben wir uns zunächst die Zusammensetzung angeschaut. Auf dem Etikett des von uns gekauften LEX Welpenfutters wurden folgende Zutaten deklariert:

» LEX mit Rind Junior: 70 % Fleisch und Innereien (50 % bestehend aus Herzen, Fleisch, Lebern, Lungen, 20 % bestehend aus Rinderherzen, Rindfleisch, Rinderlebern, Rinderlungen, Rinderpansen), 28,5 % Brühe, 1 % Mineralstoffe, 0,2 % Leinöl, 0,2 % Rübenfasern, 0,1 % Eierschalenmehl

Und das ist uns im Futtertest aufgefallen, hinsichtlich der Deklaration der genannten Sorte:

☞ Im Grunde können wir unsere Erfahrungen aus dem LEX Nassfutter Test des Adultfutters hierher kopieren, denn die Zusammensetzungen beider getesteten Sorten ähneln sich vom Aufbau sehr. Auch hier beträgt der Fleischgehalt 70 Prozent, wobei ebenfalls 50 % von unbekannten Tierarten kommen. Die Innereien sind hochwertig, die prozentuale Mengenangabe zu den einzelnen tierischen Zutaten fehlt.

☞ Die Unterschiede: statt 20 % Huhn werden 20 % Rind offen deklariert. Es befindet sich 0,1 % weniger Brühe im Juniorfutter, dieser Anteil wird durch Eierschalenmehl gefüllt. Eierschalen liefern unter anderem Calcium, was Welpen in etwas erhöhter Menge für ein gesundes Wachstum benötigen.

☞ Ein Blick auf die analytischen Bestandteile zeigt: sowohl Protein- als auch Fettgehalt sind im Vergleich zum Adultfutter leicht erhöht, zudem ist etwas mehr Calcium enthalten. Der Calcium-Phosphor-Verhältnis liegt etwas mehr zu Gunsten des Calciums, wie es bei einem Juniorfutter häufig empfohlen wird.

Die Fütterungsempfehlung orientiert sich beim LEX Juniorfutter am aktuellen Gewicht des Welpen und am Alter in Monaten. Zwar benötigen Welpen jede Menge Energie für ein gesundes Wachstum, am besten gewonnen aus hochwertigen tierischen Proteinen, dennoch empfinden wir die Empfehlungen als ziemlich hoch angesetzt. Insbesondere wenn man die Empfehlungen mit dem Adultfutter vergleicht. Es handelt sich aber auch hier um Richtwerte.

LEX Juniorfutter Test

Auch das Juniorfutter haben wir Fílos zum Probieren gegeben, direkt im Anschluss an die Mahlzeit des LEX Adult Nassfutters. Unsere Erfahrungen in der Kurzfassung: das Futter war ebenfalls recht fest, sogar vom Deckel musste man etwas Nassfutter abkratzen. Auch hier empfanden wir den Geruch penetrant, die Konsistenz unvorteilhaft und die Deklaration schwammig. Lediglich der hohe Fleischgehalt konnte überzeugen.


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie gut ist das Futter von Lex?

Dieser LEX Hundefutter Test informiert dich über die Futterqualität, die Philosophie hinter der Marke und unsere gemachten Erfahrungen im Futtertest.

Ist Lex Hundefutter getreidefrei?

Die von uns getesteten Sorten des Lex Hundefutters sind frei von Getreide.

Wie gut ist Lex Trockenfutter?

Das getestete Trockenfutter von Lex enthält viel Frischfleisch und Kartoffeln. Bei der Deklaration des Lex Trockenfutters gibt es jedoch einiges zu beachten, was dir dieser Testbericht zeigt.

Wie gut ist Lex Nassfutter?

Im Abschnitt zum Lex Nassfutter Test werfen wir einen Blick auf unsere Erfahrungen mit dem Lex Nassfutter. Im Test achten wir besonders auf die Deklaration des Fleischgehalts.

Wie viel Fleisch hat Lex Nassfutter?

Das Lex Nassfutter hat einen hohen Fleischgehalt von 70 Prozent, bestehend aus Fleisch und Innereien. Jedoch werden nicht alle Tierarten im Futter offen deklariert, was im Futtertest für einen Punktabzug sorgte.

Wo kann man Lex Hundefutter kaufen?

Das Lex Hundefutter ist exklusiv erhältlich im stationären Fachhandel bei Das Futterhaus. Eine Möglichkeit das Futter online zu bestellen haben wir nicht entdeckt.

Fazit: Unsere Erfahrungen mit LEX

Das Hundefutter von LEX schneidet im Hundefutter Test mit 7.3 von 10 Punkten ab. Punkten konnte LEX mit getreidefreien Rezepturen und einem hohen Fleischgehalt im Nassfutter. Punktabzüge gab es für eine schlechte Deklaration der tierischen Zutaten und den wenigen Informationen zur Herkunft und Qualität der Rohstoffe.

Noch auf der Suche?

Entdecke weitere Marken & finde dein passendes Hundefutter

7.3 Testergebnis
LEX

Im Test: LEX mit Huhn (Testkriterien) - Das Adult-Nassfutter dient uns als Orientierung für die abschließende Bewertung. Ein hoher Fleischgehalt sorgt für jede Menge Punkte, während eine schwammige Deklaration und fehlende Informationen zur Rohstoffqualität Abzüge erzielen.

Zusammensetzung / Inhalt
7
Fleischanteil gem. Deklaration
9
Praxistest mit Filos (subjektiv)
6
Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Hundefutter Test
Logo
Shopping cart