RyDog Hundefutter im Praxistest

In diesem Hundefutter Praxistest wollen wir Ihnen die Marke RyDog der Firma Provital genauer vorstellen. Für diesen Testbericht haben wir uns alle RyDog-Sorten bestellt. Mit einer Sorte haben wir daraufhin sogar einen Langzeittest gestartet.

RyDog Hundefutter

RyDog – back to nature!

RyDog ist eine Marke der Provital GmbH, zu welcher auch die Marke Anifit gehört. Das Futter wird in Deutschland produziert und ist nur im Internet zu beziehen. Der Hersteller achtet bei seinen Produkten auf eine hochwertige Qualität mit viel Fleisch und ohne Chemie.

Das Futter der Marke RyDog gibt es nur als Nassfutter in Dosen zu kaufen. Somit bleibt sich die Firma seiner Linie treu, denn auch das Anifit Nassfutter gibt es nur als Dosenfutter. Trockenfutter stellt keine artgerechte Ernährung unserer Vierbeiner dar, so zumindest sieht es scheinbar der Hersteller. Da wir im Grunde diese Meinung teilen, haben wir uns für einen Praxistest des RyDog-Nassfutters entschieden.

Vorteile des RyDog Hundefutters

Frischfleischnahrung für Hunde
hoher Fleischanteil in Lebensmittelqualität
naturbelassen und schonend abgefüllt
frei von Zucker
ohne Geschmacksverstärker
frei von Soja und Mais
ohne Lock- oder Füllstoffe
frei von Chemie, wie Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe
ohne Tierversuche
keine Verwendung von Tier- oder Pflanzenmehlen
hergestellt in Deutschland

Weitere Informationen zum RyDog Hundefutter

Die Vorteile des RyDog Hundefutters sprechen für sich. Es gibt insgesamt drei RyDog-Sorten mit folgenden Fleischquellen: Geflügel, Lamm und Rind. Bei allen Sorten handelt es sich um Mono-Protein Gerichte. Dies bedeutet, dass nur eine Fleischsorte verarbeitet wird. Somit kann das Futter besser verwertet werden und ist auch für Hunde mit Allergien oder Unverträglichkeiten geeignet. Die Sorte mit Rindfleisch ist außerdem in Bio-Qualität.

Es handelt sich bei allen drei Sorten um Alleinfuttermittel für Hunde jeden Alters und jeder Rasse. Bei Welpen kann eine Fütterung ab der 12. Lebenswoche beginnen, so empfiehlt es der Hersteller.

Wie bereits erwähnt kann man das RyDog Hundefutter nur online im Shop des Herstellers erwerben. Neukunden sparen mit dem Gutschein „RyDog“ 10 Prozent auf die erste Bestellung. Die Dosen gibt es nur in 6er-Paketen. Die Dosengrößen sind hierbei erhältlich als 200g, 400g und 800g.

RyDog Hundefutter

Vitalmenü Bio-Rind, Vitalmenü Lamm und Vitalmenü Geflügel


RyDog Nassfutter für Adult und Welpen im Praxistest

Da das RyDog Nassfutter für Hunde jeden Alters geeignet ist, haben wir das Futter von Testhündin Holly (7 Jahre) und Emma (Welpe, 4 Monate) probieren lassen. In unseren Praxistests haben wir die RyDog Gerichte mit Lamm, Bio-Rind und Geflügel genauer betrachtet.

RyDog Hundefutter im Test

Holly mit dem RyDog Vitalmenü Lamm

Das Vitalmenü Bio-Rind hat folgende Zusammensetzung: 89,1 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (100 % Bio-Rind (davon 7 % Pansen und 7 % Herz)), 9,9 % Gemüse (50 % Kartoffel, 50 % Karotten), 0,5 % Fructo-Oligosaccharide, 0,5 % Mineralstoffe. Die verwendeten Fleischzutaten und tierischen Nebenerzeugnisse sind Rindfleisch, Rinderpansen, Rinderherz, Rinderleber, Rinderstrossen und Rinderlunge. Der Proteingehalt beträgt 14,4 Prozent und der Fettgehalt liegt bei 6,4 Prozent.

Beim Vitalmenü Lamm haben wir hingegen nur 7,5 Prozent Protein und 4,5 Prozent Fettgehalt. Diese Sorte eignet sich zum Beispiel am besten bei Hunden mit schlechten Leberwerten, die eine fettarme Ernährung benötigen. Die Zusammensetzung dieser Sorte: 70,9 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (100 % Lamm (davon 6 % Herzen und 6 % Leber)), 20,0 % Gemüse (50 % Kartoffel, 50 % Karotten), 7,9 % Reis, 0,8 % Mineralstoffe, 0,4 % Rapsöl. Die verwendeten Fleischzutaten: Lammfleisch, Lammleber, Lammherz, Lammpansen, Lammstrossen, Lammlunge und gemahlene Knochen aus Lammkarkasse.

Mit dem Vitalmenü Geflügel hat RyDog eine weitere Mono-Protein Sorte auf dem Markt. Werfen wir einen Blick auf die Deklaration: 85,1 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (100 % Huhn (davon 47 % Herz)), 9,2 % Reis, 4,7 % Zucchini, 1,0 % Mineralstoffe. Die verwendeten Fleischzutaten: Geflügelfleisch, Geflügelherz, Geflügelleber, Geflügelhals und gemahlene Knochen aus Geflügelkarkasse. Der Proteinwert liegt bei 9,9 Prozent und der Fettgehalt bei 5,1 Prozent.

Uns gefallen die Zusammensetzungen der drei RyDog-Vitalmenüs. Der Hersteller verzichtet bewusst auf Getreide, wie Weizen, Soja oder Mais. Stattdessen werden leicht verdauliche Zutaten verwendet, wie Kartoffeln, Karotten oder Reis. Der Fleischanteil ist bei allen drei Sorten sehr hoch, am höchsten jedoch beim Vitalmenü Bio-Rind (89,1%).

Die verwendeten tierischen Nebenerzeugnisse im Hundefutter sind von guter Qualität und liefern dem Hund wichtige Nährstoffe. Auch der hohe Fleischanteil und die weiteren Zutaten in Lebensmittelqualität weisen auf ein hochwertiges Hundefutter hin.

Wenn wir Kritik äußern, dann geschieht dies hier auf einem sehr hohen Niveau. Wir hätten uns zum Beispiel über weitere RyDog Sorten gefreut. Der Hersteller bietet unter anderem auch ein Gericht für Katzen an, dieses dann unter dem Namen RyCat.

Fütterungsempfehlung des RyDog Hundefutters

Die nachfolgende Tabelle dient der ersten Orientierung. Der tatsächliche Bedarf ist abhängig von vielen Faktoren. So haben zum Beispiel Alter, Aktivität, Leckerli-Zufuhr und Gesundheitszustand einen erheblichen Einfluss auf die benötigte Futtermenge. Besonders praktisch: der Hersteller bietet mit einem eigenen Futterrechner die Möglichkeit, eine Empfehlung für den eigenen Hund zu berechnen.

Gewicht des Hundes (in kg)Tagesbedarf (in g)
bis 5200
bis 25400
bis 40800

Der Hersteller empfiehlt eine zimmerwarme Fütterung. Während der Fütterung und auch außerhalb der Fütterungszeiten sollte stets ausreichend Trinkwasser zur Verfügung stehen. Wenn ein Hund von Trocken- auf Nassnahrung umgestellt wird, kann der Trinkwasserbedarf sinken. Dies liegt einfach daran, dass ein Nassfutter bereits sehr viel Flüssigkeit liefert und somit weniger durch Trinken aufgenommen werden muss.

Unsere Erfahrungen mit dem RyDog Hundefutter

Im Praxistest mit Holly haben wir alle drei Sorten probiert. Sie hat alle Sorten gefressen und auch gut vertragen. Aufgrund dessen, dass es sich bei den RyDog Gerichten um  Mono-Protein-Sorten handelt, sind diese Menüs auch für ernährungssensible Hunde geeignet.

RyDog Test

In der Bilderreihe sehen Sie, wie Holly die Sorte RyDog Vitalmenü Lamm frisst. Wir haben uns bei dieser Sorte für einen Langzeittest entschieden. Im Grunde war die Umstellung keine große, denn hauptsächlich bekommt Holly das Anifit Nassfutter, welches wie erwähnt ebenfalls von der Marke Provital vertrieben wird.

Kotabsatz und -konsistenz sind so wie sie sein sollten. Der Kot hat eine leicht dunkle Farbe, dies liegt jedoch in erster Linie am Lammfleisch. Das Futter riecht in unseren Augen überhaupt nicht streng, sondern einfach nur nach Fleisch.

Wir haben das Nassfutter auch Welpe Emma probieren lassen. In der Bilderreihe sehen Sie, wie Emma das Vitalmenü Bio-Rind probiert. Im Vergleich zur Sorte mit dem Lamm, ist die Konsistenz dieses Futters etwas Teig-ähnlicher. Der Geruch ist ebenfalls sehr fleisch-intensiv.

RyDog Bio-Rind im Test

Emma hat alle drei Sorten, einschließlich des Vitalmenü Bio-Rind, sehr gut vertragen. Das Futter ist für Welpen ab einem Alter von ca. 12 Wochen geeignet. Haben die Kleinen zuvor beim Züchter Trockenfutter erhalten, so empfiehlt sich eine langsame Futterumstellung. Bei dieser wird der Anteil des neuen Futters nach und nach erhöht, während das alte Futter zunächst noch mit dem neuen Futter gemischt wird.

RyDog Hundefutter

10% Rabatt für Neukunden mit dem Gutschein-Code RyDog

9.7 Testergebnis
RyDog

Im Test: Vitalmenü Lamm (Testkriterien) - Im Testergebnis haben wir das RyDog Vitalmenü Lamm für Sie bewertet. Die Ergebnisse zu den anderen beiden Sorten fallen jedoch ähnlich aus. Wir sind von den Vorteilen dieser Mono-Protein Gerichte überzeugt und würden das Futter jederzeit erneut verfüttern.

Zusammensetzung / Inhalt
9.5
Fleischanteil gem. Deklaration
10
Praxistest mit Holly & Emma (subjektiv)
9.5

1 Comment
  1. Reply
    Kerstin 13. November 2019 at 17:42

    Toller Praxistest zum RyDog Hundefutter. Wir werden es auf alle Fälle probieren. Was uns besonders gefällt ist die naturbelassene Zusammensetzung und, dass das Nassfutter auch bereits für Welpen geeignet ist. Super!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Login/Register access is temporary disabled