Terra-Pura Bio-Hundefutter im Praxistest

Wir ergänzen unseren Bio-Hundefutter Test mit einer weiteren Marke: dem Terra Pura Hundefutter. Für unseren Praxistest haben wir uns mit der Terra-Pura Bio-Rindermahlzeit eingedeckt. Lesen Sie mehr zur Marken- und Unternehmensphilosophie und zu unseren gemachten Erfahrungen aus unserem Hundefutter Test.

Terra-Pura Hundefutter Bio-Rindermahlzeit

Terra-Pura – Biologische Tiernahrung

Die Marke Terra-Pura steht für artgerechtes Hunde- und Katzenfutter in Bio-Qualität. Die Terra-Pura Philosophie lautet dabei: „Lasse die Nahrung deine Medizin sein“, wie es einst bereits Hippokrates in der Antike empfahl.

Für unseren Praxistest haben wir uns mit einem Nassfutter aus dem Hause Terra-Pura eingedeckt: mit der Bio-Rindermahlzeit. Bevor wir uns unseren gemachten Erfahrungen widmen, folgen vorab weitere Informationen zu den allgemeinen Vorteilen der Marke Terra-Pura.

Vorteile des Terra-Pura Hundefutters

Alleinfuttermittel für Hunde
als Nassfutter und kaltgepresstes Futter erhältlich
ohne Stichfleisch
natürliche Zutaten in Bio-Qualität
Zubereitung mit unbehandelten Zutaten
große Auswahl an Monoprotein-Sorten
in Lebensmittelqualität
hoher Anteil an Fisch/Fleisch im Futter
hergestellt in Deutschland

Weitere Informationen

Zu den Vorteilen der Marke zählt die klare Philosophie. Anstelle von Chemie möchte der Hersteller mit gesunden und natürlichen Zutaten punkten. Das gelingt unter anderem aufgrund der Zutaten in Lebensmittelqualität, welche praktisch unbehandelt verarbeitet werden.

Bei der Hähnleinmahlzeit mit Bio-Hähnchen haben wir eine Information vorgefunden, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten: „Die männlichen Küken werden nicht aus Gründen der Wirtschaftlichkeit am ersten Lebenstag getötet, sondern unter ökologischen Bedingungen aufgezogen und gehalten.“ Terra-Pura geht also sogar über die biologische Tierhaltung hinaus und setzt sich gegen das massenhafte Töten männlicher Küken ein. Männliche Küken werden in der Regel direkt nach dem Schlüpfen getötet, da sie weder Eier legen noch wirklich gut Fleisch ansetzen können.

Ein Input in eigener Sache: ich bin offen gesagt zwar kein Vegetarier, achte aber seit einigen Jahren bewusst auf meinen Fleischkonsum. Hinzu kommt, dass ich seit 2016 mittlerweile keinerlei Huhn mehr esse. Eier kaufe ich nur aus biologischer oder aus liebevoller Hobbyhaltung, so wie ich sie einst selbst geführt habe. Zum einen liegt dies daran, dass das Huhn neben dem Hund mein absolutes Lieblingstier ist. Zum anderen zeigt die deutsche Hühnerhaltung meines Erachtens sehr gut, was wir alles an unseren Tierschutzgesetzen verbessern könnten und sollten. Mittel und Wege das Geschlecht bereits im Ei frühzeitig zu erkennen gibt es seit Jahren. Gehandelt wurde nicht. Ab 2022 soll endlich ein Gesetz in Kraft treten, welches das Töten von Eintagsküken untersagt. Strengere Tierschutzgesetze sollten natürlich auch für alle anderen Geflügelarten und Nutztiere erarbeitet werden. Da der Hund hauptsächlich ein Fleischfresser ist, finde ich es persönlich immer erstklassig, wenn bei der Herstellung auch auf das Wohl der Nutztiere geachtet wird. Dies gilt sowohl bei einem schwedischen Hundefutter als auch bei deutschen Bio-Hundefuttern. Auf dieser Seite versuche ich dennoch so objektiv wie möglich aus Sicht des Hundes zu urteilen, dem die Haltung des Schlachttieres im Grunde egal sein dürfte. Uns liegt der Tierschutz jedoch am Herzen. Daher unsere Bitte an Sie: informieren Sie sich hier oder beim Hersteller, aus welcher Haltung die Schlachttiere stammen und unterstützen Sie wenn möglich nur diejenigen Hersteller, welche auf eine artgerechte Nutztierhaltung achten.

Das Terra-Pura Hundefutter durften wir in Zusammenarbeit mit ZooRoyal kennenlernen. Im Sortiment des Herstellers finden sich sowohl Trockenfutter als auch Nassfutter und Snacks für den Hund. Entdecken Sie die verschiedenen Produkte aus dem Hause Terra-Pura.

Terra-Pura Hundefutter
Terra-Pura Hundefutter
Die Bio-Rindermahlzeiten und weitere Sorten bei ZooRoyal ansehen

Kaltgepresstes Trockenfutter

Wir halten persönlich nicht viel von einer alleinigen Trockenfütterung und haben uns daher gegen einen Praxistest des Terra-Pura Trockenfutters entschieden. Da es jedoch viele Hundehalter*innen gibt, die nicht auf eine Trockenfütterung verzichten möchten, werfen wir einen kurzen Blick auf die Deklaration eines kaltgepressten Terra-Pura Trockenfutters für Hunde.

Und siehe da: unser bestelltes Nassfutter gibt es in der selben Geschmacksrichtung auch als kaltgepresstes Hundefutter. Die Zusammensetzung zum Zeitpunkt unseres Praxistests: 40% Rindfleisch und Innereien, 25% Hirse, 15% Äpfel, 15% Karotten, Schachtelhalm, Brennnessel, Kalziumkarbonat und Meersalz. Bis auf die beiden zuletzt erwähnten Zutaten, handelt es sich bei allen Zutaten um Rohstoffe aus kontrolliert biologischer Haltung und Erzeugung. Der Rohprotein-Gehalt beträgt 22%, während der Fettgehalt bei 10,9% liegt.

Nach Angaben des Herstellers werden ausschließlich hochwertige (Fleisch-)Zutaten verwendet, welche ebenso als Lebensmittel taugen würden. Leider geht aus der Deklaration nicht hervor, welche Innereien verwendet werden. Auch ist nicht ersichtlich, wie hoch deren Anteil im Futter ist. So erfährt man ebenfalls nicht, wie hoch der Muskelfleischgehalt ist. Anstelle von glutenhaltigem Getreide verarbeitet Terra-Pura Hirse, Äpfel und Karotten. Grundsätzlich gefällt uns auch die kurze Zusammensetzung.

Das Futter wurde kaltgepresst, viele Nährstoffe und Vitamine bleiben dem Futter bei der Herstellung daher erhalten. Zudem wird auf Melasse, Tierversuche, künstliche Hilfsmittel und Zutaten mit hohem Allergiepotential grundsätzlich verzichtet. Der Hersteller empfiehlt eine abwechslungsreiche Fütterung und verweist dabei auf eine Kombifütterung mit dem Nassfutter der Marke.


Nassfutter im Praxistest

Für unseren Nassfutter Test des Terra-Pura Hundefutters haben wir uns die Sorte Bio-Rindermahlzeit bestellt. Insgesamt erhielten wir 12 Dosen der Sorte, sodass wir das Futter für einige Tage probieren konnten. Nachfolgend werfen wir einen Blick auf die Deklaration und unseren Praxistest der Bio-Rindermahlzeit.

Terra-Pura Hundefutter

Das Terra-Pura Nassfutter ist erhältlich in 200g, 400g und 800g Dosen. Die Sortenvielfalt umfasst Hähnchen, Pferd, Pute, Lachs, Wild und Rind. Ebenfalls gibt es die vegane Bio-Linsenmahlzeit. Diese mag unserer Ansicht nach zwar für eine Ausschlussdiät und zur Mischfütterung infrage kommen, als Alleinfuttermittel würden wir diese jedoch nicht in Betracht ziehen. Auch wenn Terra-Pura diese Sorte als Alleinfutter deklariert.

Auf den Etiketten unserer bestellten Dosen fanden wir die folgende Zusammensetzung bei der Bio-Rindermahlzeit vor: 51% Rindermuskelfleisch*, 20% Innereien* (Rinderherz, -leber, -lunge und -niere), 15% Hirse*, Karotten*, Äpfel*, Schachtelhalm*, Brennnessel*, Kalziumkarbonat und Meersalz.

Mit Stern (*) markierte Zutaten stammen aus kontrolliert biologischer Erzeugung. Hinweis: die Zusammensetzung haben wir etwas leserlicher als auf der Dose dargestellt, die Zutaten(-mengen) haben wir dabei natürlich unverändert gelassen.

Die analytischen Bestandteile zur Sorte: 9,5% Rohprotein, 7,9% Fettgehalt, 0,8% Rohfaser, 1,7% Ascherückstand (Rohasche), 73% Feuchtigkeit, 0,22% Calcium und 0,13% Phosphor. Auf 1,69 Mengen Calcium kommt demnach 1 Menge Phosphor.

Eines fällt direkt auf: die Ähnlichkeit zur Zusammensetzung des Trockenfutters. Es werden die gleichen Zutaten verwendet, lediglich die deklarierten Mengen unterscheiden sich. Bei den Innereien kann man nur vermuten, ob es beim kaltgepressten Trockenfutter die gleichen sind.

Beginnen wir mit den Vorteilen dieser Zusammensetzung: ein hoher Fleischgehalt von 71%, mehr als die Hälfte des Futters (51%) besteht aus Muskelfleisch, es werden hochwertige tierische Nebenerzeugnisse verwendet, und anstelle von Getreide kommen Hirse, Karotten und Äpfel zum Einsatz. Einige kleinere Kritikpunkte: die Innereien werden nicht einzeln mit Prozentzahlen versehen, ebenfalls fehlen Mengenangaben zu den Karotten und Äpfeln.

Grundsätzliche Vorteile des Terra-Pura Hundefutters zählen natürlich auch bei der Bio-Rindermahlzeit: 100% glutenfrei und bio, ohne Stichfleisch und unbehandelte Zutaten in natürlicher Qualität. Anbei erhalten Sie die Fütterungsempfehlung zur Sorte Bio-Rindermahlzeit, wie sie auf den Etiketten abgedruckt wurde:

Gewicht des Hundes (in kg) Tagesbedarf (in g)
5 bis 15 200-400
15 bis 30 400-800
ab 30 800-1.600

Der Bedarf hängt jedoch von vielen Faktoren ab. So können das Alter, das (Ideal-)Gewicht, der Gesundheitszustand, die Aktivität und die Rasse bei der Berechnung einer idealen Futtermenge unter anderem entscheidend sein.

In unserem Praxistest durfte Fílos das Futter über mehrere Mahlzeiten hinweg für uns probieren. Da wir uns bereits zuvor darüber im Klaren waren, dass es sich bei der Bio-Rindermahlzeit um eine naturbelassene und hochwertige Zusammensetzung handelt, kam für uns überhaupt erst eine Fütterung infrage.

Terra Pura Bio Hundefutter Test

Das Nassfutter ließ sich nur vergleichsweise schwer aus der Dose entfernen und portionieren. Im Vergleich zum Bio-Rind der Marke RyDog, welches wir ebenfalls getestet haben, ist die Bio-Rindermahlzeit von Terra-Pura um einiges trockener und damit fester in der Konsistenz. Die Feuchte beträgt hier auch 73%, beim RyDog Bio-Rind sind es 78%. Einige Dosen zischten zudem stark beim Öffnen, waren aber auch stark befüllt und damit vermutlich unter Druck. Wir wissen nicht, ob wir eine überfüllte Charge erwischt haben, jedoch schoss uns die Flüssigkeit bei einigen Dosen sogar zischend entgegen.

Etwas Flüssigkeit hatte sich meistens am Deckel gesammelt. Das ist jedoch ein gutes Zeichen dafür, dass auf Bindemittel verzichtet wird. Der Hersteller ergänzt hierzu bereits den passenden Hinweis auf den Dosen: „wir verwenden ausschließlich frische, unbehandelte Zutaten und stellen dieses Naturprodukt ohne jegliche Zusatzstoffe her, deshalb können sich Wasser und/oder Fett absetzen.“

Aktuell bekommt Fílos das Anifit Nassfutter von uns, er ist einen hohen Fleischgehalt und eine natürliche Zusammensetzung daher gewohnt. Sowohl Kotabsatz als auch Konsistenz waren während der Testphase und bei allen Fütterungen unauffällig. Vermutlich liegt es nicht zuletzt an der getreidefreien Zusammensetzung mit viel leicht verdaulichem Muskelfleisch, dass das Futter gut verwertet wurde.


Unsere Erfahrung & Bewertung zum Terra-Pura Nassfutter

Insgesamt konnte uns das Terra-Pura im Hundefutter Test überzeugen. Ein hoher Fleischgehalt, Zutaten aus kontrolliert biologischer Erzeugung und eine Philosophie, der wir uns anschließen können. Auch konnte das Futter aufgrund einer vergleichsweise transparenten Deklaration und aufgrund der hohen Akzeptanz punkten. Die abschließende Bewertung zur Bio-Rindermahlzeit führte zur Vergabe unseres 5-Sterne-Testsiegels.

5 Sterne Bewertung

Wie wichtig ist Ihnen ein artgerechtes Leben der Nutztiere, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Hundefutter sind? Kennen Sie bereits die Produkte aus dem Hause Terra-Pura? Wir freuen uns über jeden Kommentar zu Ihren gemachten Erfahrungen mit dem Terra-Pura Hundefutter. Kommentieren Sie hierzu einfach direkt unter diesem Beitrag. Vielen Dank!

Terra-Pura Hundefutter
Terra-Pura Hundefutter
Die Bio-Rindermahlzeiten und weitere Sorten bei Amazon ansehen
9.3 Testergebnis
Terra-Pura

im Test: Bio-Rindermahlzeit (Testkriterien) - Die Bio-Rindermahlzeit hatte zwar eine ungewöhnlich trockene Konsistenz, besteht jedoch aus Zutaten, welche größtenteils aus kontrolliert biologischer Erzeugung stammen. Der Hersteller verzichtet auf glutenhaltiges Getreide und Zusatzstoffe jeglicher Art. Alles in einem konnten wir die Philosophie des Herstellers auch in seinen Produkten wiederfinden, was schlussendlich zu folgender positiver Bewertung führte.

Zusammensetzung / Inhalt
9
Fleischanteil gem. Deklaration
10
Praxistest mit Filos (subjektiv)
9
Wir freuen uns über jeden Kommentar!

Ihr Kommentar zum Beitrag

Hundefutter Test 2021